Der Weg zum Führerausweis Kategorie B

1. Nothelferkurs (Gültigkeit: 6 Jahre)

Der Kurs für lebensrettende Sofortmassnahmen ist obligatorisch für die Zulassung zur Theorieprüfung. Vom Kurs befreit sind Inhaber des Führerausweises der Kategorie A und B, Ärzte, Pflegepersonal mit Diplom oder Fähigkeitsausweis und Instruktoren von Nothelferkursen.


2. Sehtest (Gültigkeit: 2 Jahre)

Das Lernfahrgesuch runterladen www.stva.zh.ch und den Sehtest (beim Optiker oder Arzt) machen lassen. Wurde noch nie ein Lernfahrausweis beantragt, dann zusätzlich bei der Gemeinde die Identifikation bzw. Personalien auf dem Lernfahrgesuch bestätigen lassen. Das ausgefüllte Lernfahrgesuch mit einem farbigen Passfoto und der Kopie des Nothelferausweises dem Strassenverkehrsamt senden, danach erhältst Du das Bestätigungsschreiben für die Anmeldung zur Theorieprüfung.


3. Theorieprüfung (Gültigkeit: 2 Jahre)

Sende das Anmeldeformular zur Theorieprüfung dem Strassenverkehrsamt ein (Wartezeit 3-4 Wochen). Von 50 Fragen musst Du 90% richtig beantworten. Es gibt verschiedene Lehrmittel wie Handbuch, Lernkarten, CD, App (iTheorie) oder Internet. Die Theorieprüfung kann frühestens 1 Monat vor dem 18. Geburtstag absolviert werden (Hinweis: Lernfahrten erst ab dem 18. Geburtstag). Wer die Theorieprüfung besteht, erhält den Lernfahrausweis. Personen, welche im Besitz eines Führerausweises der Kategorien A1, A, B1 oder B sind, müssen keine Basistheorie ablegen.


4. Verkehrskunde (Gültigkeit: 2 Jahre)

Die Kursteilnahme setzt den Besitz eines Lernfahrausweises voraus und ist obligatorisch für die Anmeldung zur praktischen Führerprüfung. Die Unterrichtsdauer beträgt 4 mal 2 Stunden. Vom Kursbesuch befreit sind Personen, die bereits einen Führerausweis einer der Kategorien oder Unterkategorien der Kategorie A oder B besitzen.


5. Praktische Ausbildung (Fahrstunden mit Fahrlehrer und private Fahrten)

Für Fahrlektionen nutze das Kontaktformular, oder rufe mich einfach an. Private Lernfahrten der Kategorie B dürfen nur mit einer Begleitperson, welche(r) mind. seit 3 Jahren einen unbefristeten Führerausweis der Kat. B besitzt und mind. 23 Jahre alt ist, durchgeführt werden.


6. Praktische Prüfung (Gültigkeit befristeter Führerausweis: 3 Jahre)

In der Regel erfolgt die Anmeldung durch mich. Nach bestandener Prüfung wird der Führerausweis der Kategorien A und B auf Probe erteilt. Dies gilt nicht für Personen, die bereits Inhaber eines unbefristeten Führerausweises einer dieser Kategorien sind.


7. Weiterausbildungskurse (WAB-Kurse)

Die Dauer beträgt 2 Tage innerhalb von 3 Jahren nach der praktischen Prüfung. Das erste Modul solltest du innerhalb von 6 Monaten nach der Fahrprüfung absolvieren, das zweite Modul innerhalb von 3 Jahren (vor Ablauf der Probezeit) www.2-phasen.ch Wer den WAB-Kurs nicht absolviert hat, muss wieder ein Gesuch für ein Lernfahrausweis stellen und nach Absolvierung der Ausbildungen und Führerprüfungen, stellt die Zulassungsbehörde eine neuen Führerausweis auf Probe aus.


8. Definitiver Führerausweis beantragen, Erhalt des unbefristeten Führerausweises

Nach dem Besuch des WAB-Kurses (1 Tag), wird Dir beim Ablauf der Probezeit (nach 3 Jahren) der unbefristete Führerausweis automatisch per Post zugestellt, du brauchst nichts zu unternehmen.